Fotografien

Einwohner von Schweden


Eine schwedische Stadt
Eine schwedische Stadt

Schweden hat 9,05 Millionen Einwohner (2008) und eine Bevölkerungsdichte von 22 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die Lebenserwartung zählt mit 78,5 Jahren für Männer und 83,1 Jahren für Frauen (2008) zu den höchsten auf der Welt. Die mittlere Wachstumsrate der Bevölkerung liegt bei 0,16 Prozent im Jahr. Der überwiegende Teil der Bevölkerung lebt im südlichen Drittel Schwedens, vor allem in der mittelschwedischen Senke und in den Tiefebenen an der Küste. Weite Gebiete der nördlichen Gebirge sind dünn besiedelt. Rund 90 Prozent der Bevölkerung des skandinavischen Landes sind Schweden, etwa 2 Prozent Finnen. Andere in Schweden lebende Volksgruppen sind Dänen, Norweger, Staatsbürger der Nachfolgestaaten Jugoslawiens und Türken. Die Ausländerzahl ist durch den Flüchtlingsstrom aus dem Kriegsgebiet Bosnien und Herzegowina angestiegen (nach Deutschland nimmt Schweden am meisten Flüchtlinge aus dieser Region auf). Etwa 17 000 Samen leben vorwiegend in den nördlichen Regionen des Landes, im schwedischen Teil von Lappland.

Etwa 83 Prozent der Bevölkerung leben in städtischen Gebieten (2005). Zu den größten Städten Schwedens gehören die Hauptstadt Stockholm mit etwa 762 000 Einwohnern (2004), Göteborg (478 000) und Malmö (267 000). Weitere Großstädte sind Uppsala, Linköping, Ørebro, Norrköping und Västerås.

Amtssprache ist Schwedisch, eine nordgermanische Sprache, die sich im 10. Jahrhundert als eigenständige Sprache herausbildete und mit Dänisch, Norwegisch und Isländisch verwandt ist. Die Samen sprechen Samisch, das zu den finnougrischen Sprachen gehört. Die finnische Minderheit spricht Finnisch.

Fast 95 Prozent der schwedischen Bevölkerung bekennen sich zur evangelisch-lutherischen Kirche. Weitere protestantische Konfessionen sind die Baptisten und die Methodisten. Eine kleine Anzahl der Bevölkerung gehört der römisch-katholischen Kirche, dem Islam und dem Judentum an.

In Schweden gelten die meisten auch in Deutschland üblichen christlichen Feiertage, allerdings mit teilweise eigenen Gebräuchen. Die Walpurgisnacht (30. April) geht auf die Wikingerzeit zurück, als bei diesem Fest die Wiederkehr des Frühlings gefeiert wurde. Schwedens größtes Fest, Midsommar (Mitsommer) wird an einem Wochenende Ende Juni gefeiert. Weil die Sonne nördlich des Polarkreises um den 21. Juni herum nicht untergeht, heißt dieser Tag „Der Tag, der niemals endet”. Ein weiterer schwedischer Feiertag ist Lucia am 13. Dezember. An diesem Tag zieht das älteste Mädchen der Familie ein weißes Kleid an und trägt eine purpurrote Schärpe und eine Kerzenkrone. Sie ist dann Santa Lucia, eine Heilige, die mit dem Licht und dem Sehen in Verbindung gebracht wird. Lucia ist der Beginn von Jul (Weihnachten). Der Weihnachtsbaum wird ein paar Tage vor Weihnachten im Haus aufgestellt und erst am Tag des heiligen Knut am 13. Januar wieder entfernt. An diesem Tag wird der Baum, der seinen Zweck nun erfüllt hat, aus einem Fenster geworfen.

Schweden hat ein besonders gut ausgebautes Sozialsystem. Alle Bürger erhalten Renten sowie finanzielle Unterstützung bei Arbeitsunfähigkeit. Auch das Gesundheitswesen ist sehr gut entwickelt. Die Arbeitslosenversicherung wird von den Gewerkschaften verwaltet und von der Regierung weitgehend unterstützt. Andere Sozialleistungen sind Erziehungshilfe für Kinder, finanzielle Unterstützung für neu verheiratete Paare, Mutterschaftshilfe, kostenloser Urlaub für Mütter und Kinder gering verdienender Familien sowie von der Regierung geförderte Sozialwohnungen.

Die Kosten für diese Sozialleistungen werden durch sehr hohe Steuern finanziert. Nach der Rezession in den frühen neunziger Jahren führte die Regierung Kürzungen bei Höhe und Umfang der Sozialleistungen durch. Die Emanzipation der Frau ist in der schwedischen Gesellschaft weit gediehen, was sich u. a. in der relativ großen Zahl berufstätiger, erziehender Mütter und in der hohen Frauenquote bei der Besetzung politischer Ämter niederschlägt. Die Arbeitslosenquote beträgt 6,5 Prozent (2004). 328 Einwohner kommen auf einen Arzt (2004). Die Kindersterblichkeitsrate liegt bei 3 Sterbefällen pro 1 000 Lebendgeburten (2008). "Schweden" © Emmanuel BUCHOT, Encarta, Wikipedia.

Fotos von europäischen Ländern zu besuchen

Bilder der Türkei

Bilder der Türkei

Fotos Informationen

Fotos von Österreich

Österreich

Fotos Informationen

Bilder von Prag

Bilder von Prag

Fotos Informationen

Schottland Bilder

Schottland

Fotos Informationen

Kroatien

Kroatien

Fotos Informationen

Bilder von Deutschland

Deutschland

Fotos Informationen

Griechenland

Griechenland

Bilder Informationen

Bilder von Schweden

Bilder von Schweden

Bilder Informationen

Niederlande

Niederlande

Bilder Informationen

Bilder von Frankreich

Frankreich

Bilder Informationen

Fotos von Portugal

Portugal

Fotos Informationen

Fotos von asiatischen Ländern zu besuchen

Bilder indien

Bilder indien

Bilder Informationen

Fotos von China

Fotos von China

Bilder Informationen

Images de Hong Kong

Hong Kong

Bilder Informationen

Bilder von Kambodscha

Kambodscha

Bilder Informationen

Bilder von Japan

Bilder von Japan

Bilder Informationen

Bilder von Thailand

Bilder von Thailand

Bilder Informationen

Fotos von amerikanischen Ländern zu besuchen

Vereinigte Staaten

Vereinigte Staaten

Bilder Informationen

Website-Informationen