Fotografien

Das antike Griechenland


Löwentor in Mykene
Löwentor in Mykene

Die mykenische Kultur hatte ihre Zentren in Mykene, Pylos, Tiryns, Athen und Theben. Die Städte wurden, anders als auf Kreta, durch Mauern geschützt. Seit etwa 1500 v. Chr. nahm die mykenische Kultur zahlreiche minoische Einflüsse auf, u. a. die Schrift (Linear B). Seit 1400 v. Chr. erfolgte die Expansion der mykenischen Kultur in die Ägäis sowie nach Kreta und Zypern. Die Vermutung einer Vorherrschaft des Königs von Mykene über die anderen Städte entspringt der Darstellung Homers in den Epen Iliasund Odyssee über den Trojanischen Krieg (um 1200 v. Chr.), dürfte aber der historischen Realität nicht entsprechen.

Für die nachfolgende Epoche ist in der Wissenschaft die Bezeichnung „dunkles Zeitalter” üblich, weil über diesen geschichtlichen Abschnitt wenig bekannt ist. Die Zentren der minoischen und mykenischen Kultur wurden zerstört. Die Schriftlichkeit ging verloren. Belegt sind große Bevölkerungsverschiebungen, deren bedeutendste die dorische Wanderung darstellt. Die Dorer, ein indogermanischer Stamm, wanderten von Norden her ein und nahmen Teile der Peloponnes, Kreta sowie die südlichen Ägäis-Inseln in Besitz. Die Vorbevölkerung wurde vernichtet oder unterworfen. Sparta und Korinth entwickelten sich zu bedeutenden dorischen Zentren.

Die dorischen Eroberungen lösten Fluchtbewegungen anderer griechischer Stämme aus. So eroberten die Achaier den nördlichen Teil der Peloponnes.

Vom 11. bis zum 9. Jahrhundert v. Chr. breiteten sich die griechischen Stämme auch an der Küste Kleinasiens aus, das Bestandteil des griechischen Siedlungsgebiets wurde (ionische Wanderung). Im Zuge dieser Bevölkerungsverschiebungen nahmen nun die griechischen Stämme ihre Sitze ein. Ebenso bildeten sich die Hauptgruppen der Dialekte des Griechischen heraus, das Äolische, das Arkadisch-Kyprische, das Dorisch-Nordwestgriechische und das Ionisch-Attische. Auf Staat und Gesellschaft während des dunklen Zeitalters lassen die erst im 8. Jahrhundert v. Chr. entstandenen Homerischen Epen nur vorsichtige Rückschlüsse zu. "Griechenland" © Emmanuel BUCHOT, Encarta, Wikipedia.

Fotos von europäischen Ländern zu besuchen

Bilder der Türkei

Bilder der Türkei

Fotos Informationen

Fotos von Österreich

Österreich

Fotos Informationen

Bilder von Prag

Bilder von Prag

Fotos Informationen

Schottland Bilder

Schottland

Fotos Informationen

Kroatien

Kroatien

Fotos Informationen

Bilder von Deutschland

Deutschland

Fotos Informationen

Griechenland

Griechenland

Bilder Informationen

Bilder von Schweden

Bilder von Schweden

Bilder Informationen

Niederlande

Niederlande

Bilder Informationen

Bilder von Frankreich

Frankreich

Bilder Informationen

Fotos von Portugal

Portugal

Fotos Informationen

Fotos von asiatischen Ländern zu besuchen

Bilder indien

Bilder indien

Bilder Informationen

Fotos von China

Fotos von China

Bilder Informationen

Images de Hong Kong

Hong Kong

Bilder Informationen

Bilder von Kambodscha

Kambodscha

Bilder Informationen

Bilder von Japan

Bilder von Japan

Bilder Informationen

Bilder von Thailand

Bilder von Thailand

Bilder Informationen

Fotos von amerikanischen Ländern zu besuchen

Vereinigte Staaten

Vereinigte Staaten

Bilder Informationen

Website-Informationen