Fotografien

Griechisches Bildungssystem


Ein griechisches Monument
Ein griechisches Monument

Der Schulbesuch ist in Griechenland unentgeltlich. Es besteht Schulpflicht für die Dauer von 9 Jahren. 1928 waren rund 60 Prozent der Bevölkerung alphabetisiert. Mittlerweile ist der Alphabetisierungsgrad auf 97,7 Prozent angestiegen (2005). In allen Dörfern und Städten gibt es Grundschulen, in vielen auch Oberschulen. Das Hochschulwesen Griechenlands umfasst neun Universitäten: die Kapodistrias-Universität Athen (1837), die Aristotelische Universität Thessaloniki (1925), die Technische Universität Athen (1836), die Demokritos-Universität von Thrakien (1973), die Universität Ioannina (1964), die Universität Patras (1964), die Universität Kreta (1973), die Technische Universität Kreta (1977) und die Universität der Ägäis (1984) mit Außenstellen in Athen, Chios, Mytilini, Rhodos und Samos. Daneben bestehen noch weitere Einrichtungen für höhere Bildung: die American School of Classical Studies (1881), die Handelshochschule (1920), die Kunstakademie (1836), die britische Schule (1886) und die französische Schule (1846) befinden sich alle in Athen, ferner die Industriefachhochschule in Thessaloniki (1957).

Kultur


Die Kultur des antiken Griechenlands übte großen Einfluss auf die Entwicklung der westlichen Zivilisation aus. Weitere Angaben zur griechischen Kultur sind unter folgenden Stichwörtern nachzulesen: Drama; griechische Kunst und Architektur; griechische Literatur; griechische Musik; griechische Philosophie; griechische Mythologie; Olympische Spiele.

Viele bedeutende Museen sind den griechischen Altertümern und der Archäologie gewidmet. Dazu gehören das Archäologische Nationalmuseum, das Byzantinische Museum und das Akropolis-Museum, die sich alle in Athen befinden. Das Archäologische Museum in Olympia beherbergt die weltweit größte Sammlung von Bronzeplastiken aus der geometrischen Zeit und der Archaik.

Das Archäologische Museum in Iraklion auf Kreta zeigt eine außergewöhnliche Sammlung minoischer und frühgriechischer Funde. Bekannte Athener Museen, die mehr neuzeitliche Kunst ausstellen, sind die Staatliche Kunstgalerie, das Alexander-Soutzos-Museum und das Benaki-Museum. Die Staatsbibliothek Griechenlands, ebenfalls in Athen, verfügt über rund zwei Millionen Bände.

Die Rundfunk- und Fernsehstationen Griechenlands sind sowohl in privater als auch in öffentlicher Hand. Der Großteil der führenden griechischen Tageszeitungen wird in Athen oder Thessaloniki verlegt. Sie decken das gesamte politische Spektrum ab. Zu den Tageszeitungen mit hohen Auflagenzahlen gehören Apogevmatini, Eleftherotypia und Ta Nea, die alle in Athen herausgegeben werden. "Griechenland" © Emmanuel BUCHOT, Encarta, Wikipedia.

Fotos von europäischen Ländern zu besuchen

Bilder der Türkei

Bilder der Türkei

Fotos Informationen

Fotos von Österreich

Österreich

Fotos Informationen

Bilder von Prag

Bilder von Prag

Fotos Informationen

Schottland Bilder

Schottland

Fotos Informationen

Kroatien

Kroatien

Fotos Informationen

Bilder von Deutschland

Deutschland

Fotos Informationen

Griechenland

Griechenland

Bilder Informationen

Bilder von Schweden

Bilder von Schweden

Bilder Informationen

Niederlande

Niederlande

Bilder Informationen

Bilder von Frankreich

Frankreich

Bilder Informationen

Fotos von Portugal

Portugal

Fotos Informationen

Fotos von asiatischen Ländern zu besuchen

Bilder indien

Bilder indien

Bilder Informationen

Fotos von China

Fotos von China

Bilder Informationen

Images de Hong Kong

Hong Kong

Bilder Informationen

Bilder von Kambodscha

Kambodscha

Bilder Informationen

Bilder von Japan

Bilder von Japan

Bilder Informationen

Bilder von Thailand

Bilder von Thailand

Bilder Informationen

Fotos von amerikanischen Ländern zu besuchen

Vereinigte Staaten

Vereinigte Staaten

Bilder Informationen

Website-Informationen