Fotografien

Relief von Schweden


Schweden
Schweden

Schweden hat eine maximale Nord-Süd-Ausdehnung von rund 1 600 Kilometern und erstreckt sich von Westen nach Osten über bis zu etwa 500 Kilometer. Die gesamte Küste hat eine Länge von circa 7 600 Kilometern.

Schweden ist Teil des Fennoskandinavischen Schildes, der sich über Nordeuropa erstreckt. Die Gesteine sind, mit Ausnahme der nördlichen Regionen, meist alte präkambrische Granite, kristalline Schiefer und Gneise. Jüngere metamorphosierte Gesteine sind für den nördlichen Teil des Landes charakteristisch.

Sedimentäre Gesteine wurden in den südlichen Ebenen in Schonen, auf Gotland und auf Öland weitflächig abgelagert. Die heutige Topographie Schwedens wurde größtenteils während der quartären Eiszeiten durch mächtige Inlandeismassen geformt. Der Rückzug des Eises erfolgte vor etwa 8 000 Jahren. Die Gebirge wurden, mit Ausnahme einiger der höchsten Erhebungen, durch Gletscher überformt. Das Eis schnitt tiefe Täler in das Land, und die riesigen Schmelzwassermassen sammelten sich in den Senken zu Gletscherseen.

Im nordwestlichen Teil des Landes erheben sich Ausläufer der Skanden. Dieses Gebirge, das sich auch nach Norwegen erstreckt, fällt nach Osten steil zur an den Bottnischen Meerbusen grenzenden Küstenebene ab. Die höchste Erhebung der Skanden und des Landes ist der Kebnekajse mit 2 111 Metern.

Die hohen Gebirgsregionen sind teilweise vergletschert. Insgesamt werden etwa zwei Drittel der Landesfläche von Gebirgen eingenommen.

Die nach Süden anschließende mittelschwedische Senke ist von mächtigen Sedimenten bedeckt. Die Ablagerungen erfolgten auch zu Zeiten, in denen diese Region vom Meer bedeckt war. Das Hügelland im südlichen Teil des Landes wird großräumig von Moränenmaterial überlagert. Der Küstenbereich wird geprägt durch zahlreiche, tief ins Land reichende Meeresarme (Färden) und Schären; bei diesen handelt es sich um durch nacheiszeitlichen Anstieg des Meeresspiegels überflutete Rundhöcker.

In den Gebirgen in Nordschweden entspringen viele Flüsse, die nach Südosten in Richtung des Bottnischen Meerbusens fließen. Diese Flüsse, die häufig lang gestreckte Seen durchfließen und einige Wasserfälle und Stromschnellen aufweisen, stellen ein wertvolles Potential zur Energieerzeugung durch Wasserkraft dar. Die wichtigsten Flüsse sind Ångermanälv, Dalälv, Klarälv, Umeälv und Torneälv. In der mittelschwedischen Senke befinden sich zahlreiche Seen, darunter auch die größten Seen des Landes, der Vänersee und der Vättersee. "Schweden" © Emmanuel BUCHOT, Encarta, Wikipedia.

Fotos von europäischen Ländern zu besuchen

Bilder der Türkei

Bilder der Türkei

Fotos Informationen

Fotos von Österreich

Österreich

Fotos Informationen

Bilder von Prag

Bilder von Prag

Fotos Informationen

Schottland Bilder

Schottland

Fotos Informationen

Kroatien

Kroatien

Fotos Informationen

Bilder von Deutschland

Deutschland

Fotos Informationen

Griechenland

Griechenland

Bilder Informationen

Bilder von Schweden

Bilder von Schweden

Bilder Informationen

Niederlande

Niederlande

Bilder Informationen

Bilder von Frankreich

Frankreich

Bilder Informationen

Fotos von Portugal

Portugal

Fotos Informationen

Fotos von asiatischen Ländern zu besuchen

Bilder indien

Bilder indien

Bilder Informationen

Fotos von China

Fotos von China

Bilder Informationen

Images de Hong Kong

Hong Kong

Bilder Informationen

Bilder von Kambodscha

Kambodscha

Bilder Informationen

Bilder von Japan

Bilder von Japan

Bilder Informationen

Bilder von Thailand

Bilder von Thailand

Bilder Informationen

Fotos von amerikanischen Ländern zu besuchen

Vereinigte Staaten

Vereinigte Staaten

Bilder Informationen

Website-Informationen